Veröffentlicht inGeld

Gibt es 2025 eine Bürgergeld-Erhöhung? Das sagt Hubertus Heil

Die Bürgergeld-Erhöhung hat ganz schön für Unmut gesorgt. Doch wie hoch könnte sie 2025 ausfallen? Das sagt Hubertus Heil dazu.

Arbeitsminister Hubertus Heil.
© IMAGO/Bernd Elmenthaler

Was ist das Bürgergeld?

Seit kurzem ist das sogenannte "Bürgergeld" erhältlich. Doch was ist das genau?Wir zeigen dir, was das Bürgergeld ist und welche interessanten Fakten zu hierzu wissen musst.

Im Januar 2024 wurde das Bürgergeld angehoben. Die Regelsätze fallen damit nun rund 12 Prozent höher aus – zum Unmut vieler. Denn der Mindestlohn ist im Vergleich dazu lediglich um 41 Cent gestiegen. Doch wie hoch könnte die Bürgergeld-Erhöhung 2025 ausfallen? Dazu äußerte sich nun der Arbeitsminister Hubertus Heil.

Wie hoch fällt die Bürgergeld-Erhöhung 2025 aus – Heil liefert Einschätzung

Die Bürgergeld-Erhöhung stand immer wieder in der Kritik. So forderte die FPD zuletzt eine Kürzung der Anpassung, da die Inflation stark zurückgegangen ist. Doch trotz aller Kritik werden Millionen Empfänger:innen ab Januar deutlich mehr Geld erhalten. Doch wie sieht es für die nächsten Jahre aus? Wird die Bürgergeld-Erhöhung 2025 ähnlich hoch ausfallen?

Wahrscheinlich nicht. Denn Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) geht davon aus, dass die Erhöhung des Bürgergeldes für das Jahr 2025 deutlich niedriger ausfallen wird. „Der Mechanismus ist so, dass jetzt ab 1. Januar es eine deutliche Erhöhung geben wird“, sagte der Minister bei einer Veranstaltung in Ludwigsfelde bei Berlin.

Für 2025 wird eine niedrige Inflationsrate erwartet

Heil begründete diese Einschätzung mit der erwarteten geringeren Inflationsrate, berichtet die Zeit. Sollte die Inflation im kommenden Jahr wie prognostiziert spürbar sinken, werde voraussichtlich auch die nächste Erhöhung des Bürgergeldes entsprechend gering ausfallen, so Heil. Er betonte: „Sehr niedrig, das ist bereits gesetzlich festgelegt.“

FDP ist strikt gegen eine erneute Bürgergeld-Erhöhung

Die FDP ist klar gegen eine Erhöhung des Bürgergelds. So hatte Christian Dürr, der Fraktionsvorsitzende der FDP im Bundestag, kürzlich vorgeschlagen, komplett auf eine Erhöhung des Bürgergeldes für 2025 zu verzichten. In einem Interview mit der Bild betonte er, dass falls das Bürgergeld 2024 stärker steigen sollte als die Inflationsrate, eine Nullrunde im folgenden Jahr angemessen sei. Dürr argumentierte, dass dies rechtlich machbar sei und alles andere ein unpassendes Signal senden würde.

Quellen: Die Zeit, Bild-Zeitung

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok