Veröffentlicht inFood & Drinks

Diesen Fehler macht fast jeder beim Eier kochen

Eier richtig kochen will gelernt sein. Legst du deine Eier in kaltes oder kochendes Wasser im Topf? Wir zeigen dir, was der richtige Weg ist.

Eier kochen

Ostereier färben: 7 einfache & kreative Ideen – so schöne Ostereier hast du noch nie gesehen!

Ostern ohne Ostereier färben? Unvorstellbar! Mit diesen 7 kreativen Ideen macht Ostereier färben noch mehr Spaß – und die Ergebnisse sehen auch noch so schön aus!

Am Wochenende ist Zeit für ein ausgiebiges Frühstück oder einen späten Brunch! Da dürfen natürlich auch die perfekt gekochten Eier fehlen. Doch Eier richtig kochen will gelernt sein. Welchen typischen Fehler die meisten Leute beim Eier kochen machen und wie es stattdessen geht, zeigen wir dir hier.

Eier richtig kochen: kaltes oder heißes Wasser?

Wie geht eigentlich Eier richtig kochen? Hier gibt es etliche Tipps und Tricks, die man befolgen kann. So soll man ein kleines Loch in das Ei stechen, um den Druck auszugleichen. Nach dem Kochen soll man es mit kaltem Wasser abspülen, damit es sich leichter schälen lässt. Aber stimmt das alles?

Eier richtig kochen: So geht’s

Hier ist es egal, ob man kalte Eier aus dem Kühlschrank nimmt, oder welche, die bei Zimmertemperatur im Regal lagern. Allerdings sollte man Eier niemals in kaltes Wasser im Kochtopf legen und das Wasser dann aufkochen. Denn wenn die Eier in heißes, kochendes Wasser gelegt werden, lassen sie sich nach dem Kochen wesentlich leichter schälen als solche, die in einem kalten Topf ihre Reise angefangen haben.

Zudem kann man die Temperatur des Wassers nicht so gut regulieren. Man weiß demnach nicht, wann das Wasser angefangen hat zu kochen und wie lange man das Ei dann kochen muss. Man riskiert hier also, ein sehr flüssiges oder steinhartes Ei zum Frühstück zu essen.

Laut Reviewed haben die Eier, die in kaltem Wasser aufgekocht werden, allerdings ein etwas zarteres Eiweiß und ein gleichmäßig gekochtes Eigelb als ihre heiß gekochten Gegenstücke.

Mehr zum Thema „Eier“:
Mit diesem 30-Sekunden-Trick wird dein Frühstücksei perfekt
Darum solltest du Eier nicht länger als 10 Minuten kochen 
Darum solltest du Eier vor dem Essen in ein Glas legen

Eier richtig kochen: Wie geht es danach weiter?

Wir haben jetzt gelernt, dass wir unsere Eier nicht in kaltem Wasser aufkochen sollen. Und wie sieht das nach dem Kochen aus? Muss man die brandheißen Eier aus dem Topf nehmen und warten, bis diese abgekühlt sind, oder kann man sie in eiskaltes Wasser legen, um sie abzuschrecken?

Weiche Eier sollte man abschrecken, so die Expert:innen bei Just Spices. Durch das kalte Wasser kühlt das Eigelb ab und gart nicht weiter nach. Bei hart gekochten Eiern sollte jedoch das Abschrecken vermieden werden. Andernfalls können Bakterien durch die Schale gelangen und die Haltbarkeit wird stark verringert.