Veröffentlicht inHaustiere

Haustier anschaffen: Experte nennt 5 unschlagbare Gründe

Haustiere sind Stress-Killer, Fit-Macher und Lehrer zugleich – ziemlich gute Gründe, sich Hund oder Katze anzuschaffen, oder?

Haustier anschaffen Frau mit Hunden
u00a9 Georgii - stock.adobe.com

Das sind die ungewöhnlichste Haustiere, die in Deutschland erlaubt sind

Diese 5 Tiere kannst du als Haustier in Deutschland besitzen.Dieses Video wurde mit der Hilfe von KI erstellt und vor der Veröffentlichung von der Redaktion sorgfältig geprüft.

Du möchtest dir ein Haustier anschaffen, doch dir fehlen die passenden Argumente, um deine Familie zu überzeugen? Sich einen tierischen Mitbewohner ins Haus zu holen, ist ein großer Schritt, den du vorher gut durchdenken solltest. Ein Experte hilft dir dabei, eine Entscheidung zu treffen.

Ein Haustier anschaffen: 5 unschlagbare Pro-Argumente

Ein vierbeiniger Mitbewohner bereichert unser Leben in vielerlei Hinsicht. Das weiß auch Enrico Bachmann, Hundeexperte und Gründer der Trainingsapp Hundeo, eine der beliebtesten Haustier-Apps in Deutschland. Er verrät uns exklusiv seine Top-Gründe, mit denen du deine Familie, deinen Partner oder deine Partnerin überzeugen wirst, ein Haustier anzuschaffen.

Frau mit Hund und Katze
Haustiere machen insbesondere Frauen im Alltag glücklicher. Foto: knape / getty images via canva

1. Hund und Katze halten uns fit

Um nicht ins Fitnessstudio zu gehen, falls uns die kuriosesten Ausreden ein. Der Spaziergang mit dem Hund lässt sich nicht so einfach verschieben, denn der Vierbeiner muss raus – egal, ob es kalt ist oder regnet. Wer dazu bereit ist, schlägt gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Du verbringst Zeit mit deiner Fellnase an der frischen Luft und sorgst dafür, dass du fit und in Bewegung bleibst.

Unser Tipp: Wie wäre ein mit einer Fahrradtour mit dem Hund? Mit ein paar einfachen Trinks gewöhnst du ihn kinderleicht an den Fahrradanhänger.

2. Haustiere reduzieren Stress

In zahlreichen Studien konnte gezeigt werden, dass die Fellnasen uns den Stress nehmen. Personen, die mit einem Haustier zusammenleben, haben in stressigen Zeiten einen ruhigeren Herzschlag und einen niedrigeren Blutdruck. Die Anwesenheit von Hund oder Katze sei dabei sogar hilfreicher als die eines Freundes oder einer Freundin.

Der Grund ist laut Enrico Bachmann ganz einfach: Wenn wir mit unseren Haustiere interagieren, wird das Hormon Oxytocin ausgeschüttet. Dabei handelt es sich um das sogenannte „Kuschel- oder Liebeshormon“, welches auch bei der Interaktion mit Menschen entsteht. Es löst ein wohliges Gefühl in uns aus und sorgt für Zufriedenheit, Geborgenheit und Glück.

3. Haustier anschaffen: Tierischer Beschützer

Katzen können uns vor Krankheiten warnen und Hunde schlagen Einbrecher in die Flucht. Mit einem tierischen Mitbewohner fühlen sich viele Menschen in den eigenen vier Wänden sicherer. Zudem schläft es sich viel besser, wenn ein pelziger Bettgenosse am Fußende liegt. Unsere Fellfreunde sind wahre Seelsorger, die spüren, wenn es uns nicht gut gehen. Sie merken vielmehr, als wir ihnen zutrauen und sehen potentielle Bedrohungen viel eher, als wir selbst. Das liegt daran, dass die Geräusche und Gerüche wahrnehmen können, die für uns Menschen nicht zugänglich sind.

4. Haustiere bringen uns Verantwortung bei

„Mama, Papa – darf ich ein Haustier haben“, wird wohl jedes Elternteil schon einmal gehört haben. Kinder nehmen es durchaus ernst, wenn sie sich um ein tierisches Familienmitglied kümmern sollen. So lernen sie schon in jungen Jahren, Verantwortung für ein anderes Lebewesen zu übernehmen. Auch Erwachsene lernen, verantwortungsbewusst zu handeln.

☞ Lies hier: Die besten 7 Haustiere für Kinder

5. Ein Vierbeiner macht uns einfach glücklich!

Es gibt gute Gründe, warum Kinder mit einer Katze oder einem Hund aufwachsen sollten. Doch auch für Erwachsene haben Haustiere einen wunderbaren Nebeneffekt: Sie machen glücklich! Laut einer Untersuchung des des Marktforschers Appinio geben 94% der Haustierhalterinnen und Haustierhalter an, sich wohler zu fühlen mit einem Tier an ihrer Seite. Insbesondere Frauen geben an, mit einem Haustier deutlich glücklicher zu sein.

… und was spricht gegen ein Haustier?

Subjektiv betrachtet würde ich jetzt sagen: nichts! Aber aus objektiver Sicht gibt es natürlich Faktoren, die gegen ein Haustier sprechen. Bist du beruflich oder privat viel unterwegs, müsstest du deinen Vierbeiner zu oft allein lassen, was dem Tier auf Dauer sicher nicht gut tut. Zudem solltest du dir darüber bewusst sein, dass ein Haustier Geld kostet. Eine finanzielle Sicherheit ist also wichtig, um dich um deinen Liebling kümmern zu können.

Hund, Katze und Co fordern viel Aufmerksamkeit und Liebe ein. Plane ausreichend Zeit für deinen Pelzfreund ein, um mit ihm zu spielen, zu schmusen oder Gassi zu gehen. Rechne in etwa mit zwei Stunden pro Tag, die du aktiv mit deinem Haustier verbringst. Zudem brauchen die Vierbeiner genügend Platz, um sich auch mal zurückzuziehen. Betrachte deine aktuelle Wohnsituation und überlege genau, ob sie den Bedürfnissen eines Haustieres gerecht wird.

Du magst unsere Themen? Folge wmn.de auf Social-Media.