Veröffentlicht inFashion

Schlafanzug, Nachthemd oder nackt? Das tragen die meisten Deutschen beim Schlafen

Wer trägt heute noch Schlafanzüge? Wer wählt Shorts und T-Shirt und wer bleibt nackt? Erfahre, was die meisten Deutschen in der Nacht tragen.

schlafanzug
© LIGHTFIELD STUDIOS - stock.adobe.com

Schlafprobleme ab Ende 20? Das ist die Ursache!

Mit Ende 20 sind sie vorbei, die Zeiten, in denen man sich abends müde ins Bett gelegt hat, einfach eingeschlafen ist und durchgeschlafen hat. Warum, das sagen wir euch.

Die Franzosen mögen’s nackt im Bett, und die Skandinavier schwören auf ihre kuscheligen Pyjama. Taiwanesen und Thailändern schlüpfen oft einfach so, wie sie sind, ins Bett – zumindest wenn man Umfragen vertrauen schenkt. Aber was tragen eigentlich die Deutschen am liebsten zum Schlafen? Hat der gute alte Schlafanzug bei uns noch eine Chance? Auch dazu gibt es spannende Ergebnisse! Du kannst ja schonmal raten.

Umfrage enthüllt: Das trägt die Mehrheit in Deutschland beim Schlafen

Bei einer Online-Umfrage vom Markt- und Meinungsforschungsprofi Civey – über die t-online zuletzt berichtet hat – haben ungefähr 3.000 Menschen (18+) aus Deutschland mitgemacht.

Diese hat ergeben: Fast jeder dritte Deutsche, um genau zu sein 34,6 Prozent, zieht nachts am liebsten einen Schlafanzug oder Pyjama an. Besonders bei den Über-65-Jährigen sind diese Nacht-Outfits total angesagt, wenn es Zeit ist, ins Bett zu gehen.

Schlafanzug
Bei älteren Menschen ist der gute alte Schlafanzug noch ziemlich angesagt. Foto: promolink – stock.adobe.com

Schlafanzug ist out: So schlafen jüngere Menschen

Ein Viertel der Leute, genauer gesagt 26,3 Prozent, finden für die Nacht ein T-Shirt und Unterwäsche völlig ausreichend. Und knapp jeder Zehnte, genau 8,9 Prozent, hält es super einfach und schläft nur in Unterwäsche. Besonders bei Frauen ist dieser Look beliebt, wenn’s ums Schlafengehen geht.

15,1 Prozent der Befragten schlummern komplett ohne Klamotten. Bei den 18- bis 29-Jährigen ist Nacktschlafen sogar der absolute Favorit – 26,7 Prozent bevorzugen das. T-Shirt und Unterwäsche landen hier auf dem zweiten Platz. Und hey, das gute alte Nachthemd hat auch noch seine Fans: 10,3 Prozent kuscheln sich gerne in den leichten Stoff.

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok

Experten empfehlen: Das solltest du nachts nichts tragen

Wenn’s im Bett zu eng zugeht mit der Kleidung, kommt keine frische Luft an die Haut. Das sorgt für schlechte Luftzirkulation, was wiederum ein Paradies für Pilze ist. Dadurch können Ausschläge, Pusteln und andere Hautprobleme schnell mal auftauchen. Also, besser keine Leggings, Spanx oder engen Tops beim Schlafen tragen!

Und Ladys: lasst den BH nachts im Schrank! Die enge Passform kann nämlich die Blutzirkulation stören. Außerdem, durch den Druck des Bügels können sich um die Brust herum sogar Zysten bilden. Besser also auf Nummer sicher gehen und nachts auf den BH verzichten!

Noch mehr Artikel zum Thema Schlafen: